Bei Schädlingen
sofort handeln
Zentrale Auftragsannahme
06151‐6014770

Zentrale Auftragsannahme
06151-6014770

MyHammer - Handwerkerportal Nr. 1

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Marderabwehr

Steinmarder kommen im Siedlungsgebiet von Menschen vor. Sie nutzen vorhandene Hohlräume in Gebäuden meistens Dachböden zum Nestbau.

Marder verursachen einen erheblichen Schaden:

  • Löcher und Gänge an der Wärmedämmung von Dächern
  • Kot- und Urinansammlungen in Dächern und Dachböden
  • Verwesungsgeruch durch tote Beutetiere wie Vögel oder Nagetiere
  • Nächtliche Ruhestörung durch Marderaktivität im Dach

 

Wir bieten Ihnen eine dauerhafte Lösung gegen Marderbefall.

  • kostenfreie Befallsanalyse und Inspektion vor Ort
  • Ausbringung speziellen ungiftigen Vergrämungsmittel im Dach
  • Abdichtung aller Mardereingänge und Schlupflöcher am Dach

 

Mit der Vergrämung vor der Abdichtung wird sichergestellt, dass der Marder bei der anschließenden Abdichtung nicht eingesperrt wird. Unser Ziel ist es nicht den Marder zu töten, sondern dauerhaft aus dem Dach fernzuhalten.

Das Fangen von Steinmardern unterliegt dem Jagdrecht. Dazu ist in Hessen die Sachkunde für die waidgerechte Fallenjagd erforderlich. Anschließend kann der gefangene Marder von einem sachkundigen Jäger waidgerecht getötet werden. Da Marder ihre Reviere markiert haben, werden andere Marder das freigewordene Revier nach kurzer Zeit erneut besetzen. Ein Fangen der Marder ist aus diesem Grund nicht zu empfehlen.